Grande Finale

15 Mai 2007

(...am 30. Mai ist alles vorbei...) - einwandfreies Zitat von Udo Lindenberg - und während Konfusius seiner Goldgrube (beim Blogger) treu bleibt, treibt mich der Mai, erster Neumachmonat ohne Streit, zum Renovieren.

Im Klartext: ich mache den Blogger zu. ...Zu lange schon, schon wieder eine Wortwiederholung, wiederhole ich mich mit dem Lamentieren über die eingeengten Funktionen. Quasi hier, hier oder auch hier. Und ich bin mir sicher, solche Rants will niemand lesen - oh, warum hab ich dann die Links eingefügt - silly me - und darum wandere ich zu einem anderen Portal. Meinem eigenen.

Auf Magic übertragen hiesse das: Schluss mit Netdecks, her mit dem Selbstgebauten. Und auch wenn es nicht so gut getestet ist, dann macht es mir immer noch mehr Spass, die Funktionen zu haben, die ich haben möchte.

Für Euch heisst das: keine grossartige Änderung. Den meisten (die mit dem "merken") habe ich schon mit der Domain "www.couchmagic.de" einen Gefallen getan, den anderen (die mit dem "speichern") müssten nun mal aktiv werden und es denen mit dem "merken" nachmachen und die neue Domain eintragen.

Und wie spielbar ist eigentlich Braids?

Labels:


[Mehr..!]

Dülmen Standard 6.5.07

06 Mai 2007

Wir sind wieder wohlbehalten aus Hamburg zurück und da gab es eine Menge zu entdecken. Ich wollte es eigentlich schon längst verbloggt haben (man merkt meinem Blog an, dass es etwas persönlicher wurde in der letzten Zeit - ja, in der Tat bewege ich mich an der Kante zwischen Blog und Information nun mehr in die Richtung "Blog" - was aber nicht heissen soll, dass das Pendel nicht noch in die andere Richtung ausschlagen soll).

Wie, was und wo wir in Hamburg waren, spare ich mir für ein späteres Kapitel auf. Heute war ich in Dülmen um nach längerer Magic-Abszinenz (irgendwie hatte ich da nicht so viel Zeit wie ich mir gewünscht hätte) mal wieder was zu spielen.

Vom Julian (der berichtete, er sei neulich beim Future Sight Prerelease bei acht Leuten in die Top8 gekommen - Glückwunsch!) musste ich mir erst mal wieder die Grundbegriffe erklären lassen - was sind eigentlich Länder und wie geht das mit dem Mana tappen. Ok, ist ja so wie Fahrrad fahren (was man auch mal öfter machen sollte) und mit gutem Mut ging es zur Anmeldung. Dort gab ich eine Deckliste ab, die in etwa der folgenden entspricht. Das Dragonstorm-Deck habe ich schon länger in der Kiste liegen, aber bisher nicht zur Turnierumgebung mitgenommen.
Auch wenn mich so einige Deckideen gereizt haben, so richtig Laune, ein neues zu bauen - wieder mal kurz vor Schluss - und dann ungetestet an den Start zu gehen, hatte ich auch wieder nicht.

Dragonstorm v1.2

Germagic Deckstats aufrufen
4 Shivan Reef
4 Steam Vents
5 Mountain
7 Island
1 Dreadform Cliff
3 Remand (statt Izzet Signet)
4 Lotus Bloom
4 Dragonstorm
4 Seething Song
4 Rite of Flame
2 Hunted Dragon
4 Bogadan Hellkite
1 Telling Time
4 Sleight of Hand
3 Gigadrowse
4 Compulsive Research

sideboard


2 Stuffy Doll
3 Ignorant Bliss
3 Pyroclasm
2 Millstone
2 Disrupting Scepter
2 Moratorium Stone
1 Govern the Guildless


Hm - das Sideboard fand ich etwas komisch, habe es aber nicht grossartig angepackt. Da die Izzet Signets aus dem Main durch Remands verdrängt wurden (Danke KMB für den Tipp) überlegte ich, die ins Sideboard zu packen - aber da wollte alles drin bleiben. Stuffy Doll und Bliss dürften noch einleuchten; auch Pyroclasm ist logisch, der Rest ist eher... innovativ. Und auch wieder nicht. Standardkarten fürs Sideboard noch aus der ur-ur-uralten Zeit waren Millstone und Scepter und da mir nichts besseres einfiel kamen diese an Bord. Govern sollte was gegen dicke Kreaturen machen (ich schaue auf dich, Spectral Force) und Moratorium Stone war das nächstbeste gegen Projekt X.

Wie gesagt, so viele Gedanken habe ich mir zum Sideboard nicht gemacht, und als jemand neben mir ein Demonfire spielte, ... da fehlte mir plötzlich was.
Mo stürmte vorbei und suchte Hunted Dragons, aber ich hatte leider nur die zwei aus dem Deck dabei - was er wohl spielen wollte... :)

Beginnen wir mit Runde 1 - an Tisch 80, nur ganz knapp vor der Gardine in der letzten Ecke. Nun hatte ich extra das Couchmagic-T-Shirt angezogen (und wollte mit diesem Blog quasi das obligatorische Foto(*), das die Trader machen, zum einen als Werbeträger nutzen und zum anderen dieses T-Shirt zur Vermarktung anbieten) - aber ich musste das mühsam einzeln machen. Dabei schienen Guido und der Frisör nicht abgeneigt zu sein.. :)

(*) EDIT: Tja, wie schon vermutet, kann man es hier nicht so ganz genau betrachten...




"Sandra Baranski" stand als Gegnerin auf dem Zettel mit den Pairings und sie zog nach dem Mischen direkt sieben Karten. Aber wer soll denn überhaupt anfangen. "Mir egal, fang du an." sagte sie, ihre Karten sortierend. Hm.
Ich drängte ihr das Ritual des "gerade/ungerade" würfelns auf - weil ich nur den Würfel aus dem Future Sight Fatpack eingesteckt hatte und höher würfeln mit dem Zählwürfel so eine Sache ist (dazu später mehr). Während sich die 16 nach oben rollte, wählte sie "ungerade" und ich mischte nochmal ihr Deck und sie meins.

Immerhin brachte das Ritual eines, sie legte in jeder der vier folgenden Runden ein andersfarbiges Basic-Land auf den Tisch und legte Gemhide Sliver, einen weissen oder schwarzen 2/2 Sliver und Bonesplitter Sliver. Als ich in die Combo gehen wollte, fehlte mir genau ein Mana - ich kam nur auf sieben. Dafür hatte ich zwei Dragonstorm und zwei Hellkite auch noch auf der Hand. Nice. 0-1

In der zweiten Runde legte ich in der vierten oder fünften Runde drei Rite of Flame und Dragonstorm auf den Tisch und das Spiel war vorbei. Da Sandra ausser einem Plains auch nichts legte, wäre das Spiel ohnehin einem verpassten Mulligan zuzuschreiben. 1-1

Im dritten Spiel hielt ich eine langsam wirkende Hand und Sandra spielte von Beginn an Sliver um Sliver. Ich wünschte mir ein eingeboardetes Pyroclasm, das aber nicht kommen sollte. Im letztmöglichen Zug, ihr Angriff brachte mich zuvor auf 1 Leben, legte ich mit zwei Seething Song einen Hellkite (und auch in Sorcery-Geschwindigkeit - hätte man geschickter machen können), der Bonesplitter Sliver, einen 2/2 Sliver und Gemhide töten konnte, ein Fungus Sliver (!) blieb aber übrig. Die beiden Kreaturen starrten sich eine Runde an, dann zog ich Pyroclasm, das ich spielte um angreifen zu können.
Aber Sandra spielte meinen Nemesis - einen Two-Headed Sliver. Den konnte ich mit dem Hellkite nicht blocken und er wäre auf 1 Leben ziemlich tödlich. Dennoch wäre hier ein Lightning Helix spielentscheidener gewesen, denn mit einem zweiten Counter auf das Storage Land und einem weiteren Land von der Hand konnte ich den zweiten Hellkite legen und sie auf 0 bringen. 2-1 (1-0)

Fast wäre ich an einem vierfarbigen Sliver.dec mit komischen Karten eingegangen. Später erfuhr ich vom Patrick, dass die beiden (ihr Freund und sie) aus einem Dorf bei Dorsten kommen und sich bisher die Booster bei Karstadt holen, weil es da keinen Laden gibt und man da auch nicht FNM oder sowas zocken kann.

Bei der Unterhaltung warf ich auch Kiri noch den Link zu unserer Draftrunde zu, damit er sich auch mal auf dem eMail-Verteiler für die Termine setzen kann: magic.couchmagic.de

Runde 2 ging es dann an Tisch 57 zusammen mit Stefan Geiger. Mit seinem sechsseitigen Würfel brachten wir beide die fünf, dann entschied er mit 2-1 das Würfeln für sich.
Wie sich schnell heraussstellte, spielt er das Dralnu Deck und hat auch die Rewind drin, um was gegen Gigadrowse zu haben. Im ersten Spiel scheitere ich an seinem Screw, oder anders gesagt, ich war mit reichlich Ländern gesegnet. "Lieber screwed als flooded" war natürlich nur darum richtig, weil ich kein Bärchen auf dem Tisch hatte, das hätte in der Zwischenzeit schon Finisher spielen können. Als er Teferi legte und ich den Moment, Song und Hellkite zu spielen verpasste, gab ich etwas genervt auf. 0-1

Im zweiten Spiel begann ich und konnte auf Stefans Think Twice mit Song, Song, Hellkite reagieren (ein Rite war auch dabei), der ihn dann in drei Runden auf genau Null brachte. 1-1

Dafür begann Stefan die entscheidene Runde und ich entschied mich wieder, mehr Länder nachzuziehen. Nachdem ich zwei vergebliche Versuche, seine Länder per Gigadrowse zu tappen, mit einem Rewind beantwortet bekam, versuchte ich dann mal ins Blaue hinein - und er hatte das Blaue. Nach Teferi, Teachings, Dralnu brauchte ich dann auch nur noch aufgeben. 1-2 (1-1)

Mo stand direkt hinter David beim Kartenankauf und wir chatteten noch ein bisschen über die Hotelsituation in Strassburg. Dabei wusste ich doch gar nicht, wie das Hotel heisst, in dem wir gebucht haben. Aber ein kurzer Anruf zu Hause (oh, man macht gerade die Karazhan-Vorquesten, das Schattenlabyrinth ruft) brachte aber den Namen. Cap Europe Aparthotel an der Rue de Bitche. Wenn das kein Zeichen ist...

...damit kommen wir aber ohne Umwege zu Runde drei, die ich gegen Eugen Permann und sein RG Beatz an Tisch 89 (es ging also nach 80 doch noch weiter) spielte. Eugen wollte mit meinem Zählwürfel höher würfeln - er schaffte die sechs, ich dann die zwanzig. Dabei zog ich mir im ersten Spiel was Gutes zusammen. Als er mich auf 17 hatte, ging ich in die Combo, viermal Borgadan Hellkite bitte. Mit Sahne. Danke. 1-0

Im zweiten Spiel brachte er Pendlehaven und Llanowar Elf, danach noch zwei Elfen auf den Tisch. Ich wünschte mir ein Pyroclasm vorbei, aber das kam erst viel später - als ich schon einen Scrabclan Mauler gegenüberstand und auf 6 Leben war. Aber statt für fünf (Elf + Mauler) anzugreifen, spielte er eine lustige Giant Solifuge. 1-1

Im dritten Spiel fand er ein eingeboardetes Cryoclasm für meine Steam Vents, ein Krosan Grip für den Lotus Bloom und ausser blauem Mana hatte ich nichts, um meine roten Sprüche zu spielen. Entsprechend einfach gewann Eugen also. 1-2 (1-2)

Die Runde war noch lang, also schaute ich noch dem Mo zu, wie er sich gegen ein Firemane-Deck mit Schwarz statt blau schlug - und das sah eher zugunsten seines Gegners aus. Also ab zu McDonalds und schick Schicke Chickens verschickt - so in Richtung Bauch. Memo to self: vierjährige Mädchen nicht alleine bestellen lassen. Alternativ: nicht dahinter aufstellen.

Ab in die Ecke ging es dann wieder in Runde 4 mit Wolfgang Förster (WB). Wir spielten zunächst den Doppelmulligan, dann legte ich im ersten Spiel mit zugegeben sehr guter Hand (aber das darf ich doch auch mal) in Runde vier fünf Drachen auf den Tisch. Wolfgang staunte, als erklärte ich gerade drei Keplersche Gesetze... 1-0

Die Quadrate der Umlaufzeiten zweier eliptischer Planetenbahnen sind proportional zu den dritten Potenzen ihrer großen Halbachsen.

Im zweiten Spiel tendentiell das Gleiche, ausser, dass sein Icatian Javelineer sechsmal angriff (mir einen Dragonstorm mit Castigate klaute) und ich erst später fünf Drachen auf den Tisch legte (Lotus und Ancestral sei Dank, die kann man so schön synchronisieren). 2-0 (2-2)

Ich tauschte noch ein bisschen - Pluto und zwei Kometen gegen die Erde mit was drauf - und taumelte zur nächsten Runde an Tisch 68, diesmal gegen Bernd Brendemühl. Mein Würfel war weg - vielleicht schob ich ihn zu Wolfgangs, der mir seine zwischenzeitlich leihte - darum würfelten wir mit Bernds Zählwürfel die höhere Zahl. Er die elf, ich wieder die zwanzig. Rein zufällig natürlich. Aber warum würfelt ihr auch "höher" mit durchnummerierten Würfeln?

Bernd legte im ersten Spiel drei Flagstones nacheinander, unterbrochen von Boom/Bust oder ähnlichen Spielereien mit Gargadons, an dem ich letztlich in Tateinheit mit einem zuvor speziell für diesen Zweck angeschafften Calciderm totgeschlagen wurde. 0-1

Wo sind meine Signets? Ach ja. Also Govern the Guildpact und zwei Stuffy Doll reingenommen (bestimmt gut gegen Schutz-vor-rot-Ritter oder Calciderms) - aber in der zweiten Runde sollte sich keine davon zeigen und ein Calciderm und "Paladin mit Speck" hauten mich direkt in die Drop-Box. 0-2 (2-3)

So fuhr ich also schon um fünf nach Hause, konnte aber beim Bossgegner im Schattenlabyrinth auch nicht mehr helfen und wurde nur noch von ständig links fahrenden Fiat-Sonntagsschleichern mit der schlimmsten Farbe genervt. Grün-Metallic. Nächstes Mal also doch wieder G-String...?!

Labels:


[Mehr..!]

Designer nicht gesucht

27 April 2007

Wenn dir der neue Blogeintrag hier ungewohnt erscheint, dann liegst du richtig. Wenn du meinst "das sieht aber scheisse aus!", dann hast du vielleicht einen alten Link - der neue ist: http://www.couchmagic.de - falls du dann immer noch denkst "das sieht aber scheisse aus!" - naja, dann hast du wenigstens nicht vorschnell geurteilt (oder bist ein alter Sturkopf, nänänä!)

Das neue Design soll noch weitere Funktionalitäten bieten. Bisher gab es unter couchmagic.de nur einen Blog, nun steht mir die Möglichkeit offen, auch noch andere Funktionen unter zu bringen. Decklisten, Downloads, mehr Blogs oder was auch immer, mal schauen was mir noch einfällt...

Was gibt es sonst neues zu berichten? Das Hotel ist gebucht - allerdings erstmal nur für Hamburg, da bin ich bis einschliesslich Mittwoch. Spammt mir also nichts voll in der Zwischenzeit...

Dann gilt es noch, das Hotel für Strassburg zu buchen. Das Auto ist voll, der Jörg will netterweise fahren und wir nehmen noch den Evil und den Gunnar mit, das wird bestimmt lustig. Sollten auch noch die eine oder andere Freundin und/oder Frau mitkommen, müsste Jörg noch einen Anhänger mieten. Oder so....

Was da gespielt wird, wissen wir noch nicht - da muss noch auf das Derbeste getestet werden (ihr wisst alle, wie das in der Realität aussieht - vielleicht diesmal Herr der Ringe Special Edition und Grillwürste? Klingt nach einem guten Ketchup...)

In Hamburg werden Marion und ich uns erst mal ein Criminal Dinner gönnen, dann durch die Miniaturwunderland schieben und geschoben werden (bei gutem Wetter wenigstens die Erwartung, es könnte etwas leerer sein) und nach einer Hafenrundfahrt gucken wir uns noch die anderen Ecken von Hamburg an. Mono-Rot wird es jedenfalls nicht sein... :)

Enttäuschung der Woche waren die diversen KfZ-Dienstleister in Ratingen, die es allesamt nicht schaffen, wenn ich schon mit Sommerreifen im Kofferraum ankomme, die auch zu montieren. Gerne plant man solch schwierige Aufgaben im Voraus, auch wenn die Mechaniker sich gerade für die Europameisterschaften im "Eierschaukeln in leeren Hallen" qualifizieren. Darum kann ich leider heute nicht im Drachental FNM spielen, wie geplant, sondern wechsel dann auch gleich bei Marion die Reifen mit. Von Hand halt.

A pro pos... schönen Abend noch...

Labels:


[Mehr..!]

Schlecht gepullt ist halb gewipet

22 April 2007

Das ist so der Standardspruch, wenn man in World of Warcraft ein bisschen intensiver unterwegs ist. In den Instanzen ists ja oft wichtig, vernünftig zu pullen. Und wie random die Sprache ist, kriegt man auch immer reingedraint. Wipe - das Wort hat sich bei Magic noch nicht etabliert - steht dabei für den Tod der gesamten Gruppe.

Beim 2HG ists ja genauso. Schlecht gepullt = wipe. Nur dass man hier aus den Boostern pullt und dann beim Spielen wipet. Und dabei haben wir doch heute gar nicht schlecht gepullt, einfach nur ein bisschen Pech gehabt...

Ums nochmal verständlich zu machen: Evil und Chrissi (Team Udo Lattek) nahmen uns mit (die M&Ms passen halt immer und überall rein) zum 2HG Prerelease in Dortmund. Vom Auenland veranstaltet im Hörder Staatszirkus... Bürgersaal. Gleichzeitig fand dort auch die Westfalen-Challenge im Pokémon statt. Pikatschu sagen war verlockend, aber meine Niesserei hielt sich in Grenzen, so dass wir in Ruhe in die Zukunft blicken konnten. Als Headjudge war TRashT dabei, aber ob sich die Regelfragen deswegen zurückhielten, da kaum Neulinge dabei waren - oder aber die Diskussion mit ihm gefürchtet wurde - das kann man nur erraten. :-)

Jedenfalls registrierten wir unsere Karten und behielten danach den Pool. Entsprechend bauten wir zwei Decks (nicht übersetzt):

Marions deck (B)

Germagic Deckstats aufrufen
6 Swamps
9 Plains
1 Salzverkrustete Steppe
1 Neu-Benalia

1 Chromatischer Stern
1 Säbel des sechsten Rudels
1 Dämmerlichtwanderfalke
1 Prismalinse
2 Als unwürdig beurteilen
1 Urborg-Seelenfänger
1 Befestigen
1 Hexennebel
1 Heiler aus D'Avenant
2 Peitschenrückensceada
1 Geist en-Dal
1 Harmonieremasuri
1 Feld aus Leuchtfäden
1 Meuchlerin il-Dal
1 Vampirremasuri
3 Lymphremasuri
1 Leuchtendes Liminid
1 Klapper des Todes
1 Akroma, Engel des Zorns

sideboard


WEISS
Samitischer Weihrauchträger
Gabe des Granits
Haftzauber
Augur il-Vec
Eiferer il-Vec
Ordnender Schlachtruf
Salzdünenschlitterer
Ramosischer Erweckungsprediger
Kaiserliche Maske

SCHWARZ
Ruf in die Zwischenwelt
Krone des Vergessens
Verlorene Stunden
Todessporen-Thallid
Herumstreifender Ritter
Felsenburgratten
Verwesender Zylop
Tiefhöhlenbold
Bitteres Gottesurteil
Zyklopenriese
2 Grababtaster
Ghulhorden
Einsiedler-Gorgo
Umklammerung des Verräters
Lallender Niedergang

ROT
2 Zeitrisselementar
Bodenspalt
2 Schmelzsteinumarmung
Goblin-Luftfechter
Bogardanischer Lanzenträger
Dunst des Zorns
Emblem des Kriegerhirns
3 Heimkehrender Remasuri
Tödliche Anziehung
Kohlenheizer
Shivanischer Sandmagier
Goblinschneemann
Brennende Erinnerungen
Plündernde Gathaner
Rätselhaftes Gewitter



Hier haben wir daran überlegt, rot statt schwarz zu spielen. Beide Farben waren nicht besonders tief und während rot mit Storm - aber dabei nur mit drittklassigem Material - lockte, konnte schwarz mit dem IMBA Syphon Mage locken. Da die Manakurve im 5-Mana bereich bereits ziemlich voll war, warfen wir rot wieder raus und spielten schwarz.

Marcus' deck (A)

Germagic Deckstats aufrufen
7 Island
10 Forest
1 Macht des alten Krosa
1 Hervorschiessende Triebe
1 Dornenforst-Bogenschütze
2 Infiltrator il-Kor
1 Rückprall
1 Stärke durch Überzahl
1 Muschelbewohnender Thallid
1 Wetterkern-Totem
1 Einsichtiger Seher
1 Thelonischer Einsiedler
1 Blindes Traumwesen
1 Muskelfleischmyr
1 Nessischer Renner
1 Tiefseekrake
1 Krummklauen-Umwandler
1 Imperiosaurus
1 Llanowar-Empath
1 Zyklische Entwicklung
2 Uraltes Sporoloth
1 Kavu-Primarch
1 Besuch in der Ewigkeit
1 Besitzergreifung

sideboard


BLAU
Fluss der Tränen
2 Mystische Spekulationen
Abweichler il-Dal
Vertrauter des Sturmpfads
Beutejäger il-Kor
Durcheinanderbringen
2 Vensers Zerstreuung
Dressierter Handlanger
Zweite Luft
Fäuste aus Granit
Voraussehen
Nichtigmacher-Schweiger
Der Tod des Narren
Ewigkeitsschlinge

GRÜN
Llanowar-Augur
Äthernetz
Stiller Verfall
Herbstanfang
Zeitrissräumer
Versteinerte Panzerung
Glasnatter
Herden-Gnarr
Wilder Thallid
Düsterwaldspurensucher
Phosphoreszierendes Mahl


Das grün-blaue Deck liest sich super; in der Realität bekam ich keine der möglichen Synergien zu sehen. Ein entmorphter Mönch mit etlichen Token und dem Saproling-Buyback ist doch zumindest lustig - kam aber nicht vor. Tokens machen und dann für den 7/7er mit Convoke tappen - kam nicht vor. Zwei 3/1er mit Shadow zum Angriff tappen, dann Walk the Eons mit Buyback - kam nicht vor.

Schlecht pullen kann man also auch im Sinne von Karten ziehen.

In der ersten Runde spielten wir, als eines von elf Teams, gegen die Turnier-Neulinge im 2HG Bereich - das Team Hagen Hermits. Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt. Hagen suspended den Discard-Spruch in der ersten Runde (Mindstab), Marion ist screwed und darf das Gas wegwerfen - ich ziehe hingegen in den knapp vierzehn Runden insgesamt zehn Länder (incl. 2 Draws vom Fathom Seer). Wärenddessen zieht Hagen einfach immer das passende Removal. Ein Beispiel: als ich das Weatherlight Totem spiele, discarded Hagen einen Stillen Verfall mit dem Greenseeker - um dann den Thornscape Battlemage mit doppel-Kicker zu spielen. Sie hatten einfach doppelt das Removal.dec. Das Ergebnis ist ein entsprechendes 0-1.

Judge TrashT verkündet auch Extra-Booster im Booster-Bingo, die Bedingung der ersten Runde, fünf futureshifted Karten aus Future Sight im Spiel zu haben, stellte sich als schwierig heraus. In Runde zwei bekommen wir das Bye zugeordnet, und die Bingobedingung (20 Power zusammen auf dem Tisch zu haben) wird vom Team "The last Stand" erst dann erfüllt, als Trash kurz addierend vorbeischlendert und "... es ihnen aber auch unendlich reinspammt".

Sie sind auch unsere Gegner der dritten Runde, wobei die Bingobedingung, dass beide Spieler eines Teams Threshold haben, von Eugen's Mindstab, das er erste Runde suspended, für uns auch dadurch einfacher zu erreichen ist, dass er mit den Shadow-Ratten mit Discard-Zwang jede Runde durchkommt. Ich erreiche also fast mühelos Threshold, Marion (mit zwei Mulligans) folgt genau punktgleich und auf 2 Leben können wir daher noch "Bingo" rufen, Karte ziehen und aufgeben. Viertelstunde das Spiel. 1-2

Man kennt es aber, es gibt in den Instanzen immer drei Bossgegner, und darum meistens drei Wipes. Unser dritter Gegner war in der vierten und letzten Runde das Team "Stirb Langsam 5.0" aus Ralf und Freund. Da Chrissi und Evil schon gegen sie spielten, wussten wir ungefähr was zu erwarten war, und es war sogar das erste Spiel, dass halbwegs Spass machte, da wir tatsächlich etwas spielen konnten. Die Kartenqualität der Gegner überstieg aber unsere (Removal wäre halt doch besser gewesen). Also wipeten wir auch hier. 1-3

Mit allen Spielen verloren hätten wir dann doch nicht gerechnet bei den Decks, aber die guten Karten haben wir auch nicht gezogen. Schade eigentlich. Vielleicht ist der Glücksfaktor auch bei einem Spiel pro Match besonders hoch und wir hatten einfach Pech?
Wie dem auch sei - nach drei Wipes wird der Computer wütend ausgetreten und der Joystick gegen die nächste Wand geworfen...

Labels: , ,


[Mehr..!]

Vorseitran, Rückseitran

17 April 2007

Schon lange kein neuer Eintrag in meinem Blog - und ich habe auch schon so lange kein Magic mehr gespielt. So ist das eben bei diesen Fortbildungsmassnahmen - irgendwann kommt die Phase der Leistungskontrolle, und die findet in Deutschland noch immer in Klausurform statt.
Für diese Klausuren gilt es dann, möglichst viel auswendig zu lernen - jedenfalls, wenn man es am Tag danach nicht mehr braucht - Zugewinnausgleichsfreibetrag, anyone? Freibetrag der grossen Witwenrente?

Es sind 689,83 EUR zzgl. 128,63 EUR pro Kind. Braucht man nicht wissen, aber ich habs trotzdem gelernt. Und so unsinnige Formeln, die im Gesetz stehen. Maximal 70% vom Bruttoeinkommen, oder 90% vom Netto, was immer niedriger ist - maximal aber die Bemessungsgrenze - ihr kennt sowas...

Dabei geht es aber doch primär um eine Leistungskontrolle - nicht um eine Merkkontrolle. Warum muss man das in theoretischer Form bestehen? Warum besticht man hierzulande nicht durch Leistung sondern durch Bildung - nicht, dass da keine Korrelation (pun intended) bestünde, aber in der Anwendung hapert es vielfach.

Darum gibts heute auch keinen Eintrag über Dülmen, auch wenn da gerade wieder gespielt wurde. Und Friday Night kenne ich seit gut vier Wochen auch nur noch von Henke's oder Evil's Ankündigungen...

Damit es nicht langweilig wird, hier mal noch ein Text, den ich auf der gleichen CD fand, die ich neulich schon ausweidete. Auch dieser ist circa zehn Jahre alt, damals schrieb ich ihn für meine private Homepage bis sie ihren Magicteil mehr oder weniger "verlor".

Ich finde, dass passt zur Future Sight - neue Edition und so. Die Prerelease Turniere sind am Samstag, und da muss ich dabei sein - dann geht es wieder los mit Kartenflippen. A pro pos, da schreibt Scott Marshall (Level 4 Judge) auf der Mailing Liste was zu den Triggern auf einigen Karten, und dieselbe Frage hatte ich mir schon gestellt, wie kann man effektiv gewinnen? Man braucht den Gegner nur auf den vergessenen Trigger aufmerksam machen:

As noted in the Rules Primer, some cards introduced in Future Sight
involve a delayed trigger ability (DTA) worded like this:
"At the beginning of your next upkeep, pay {mana cost}. If you don't,
you lose the game."


A player who forgets to properly resolve that DTA will, according to our
current Penalty Guideline procedures, lose the game:
"If the trigger has an instruction that specifies a default action
associated with a choice (usually "If you don't ... ") resolve the
default action immediately without regard to the timing rules for that
particular game." (Game Play Error - Missed Trigger)


The June 1st rules update will change UTR 37 (No game markers of any
kind may be placed on top of or in a location that obscures a player's
deck.); beginning with the prerelease, we will allow players to use a
visual reminder - on top of their library - and we recommend an
announcement, before deck construction, similar to this:
"If you resolve one of the Pacts and you could lose the game on your
next upkeep, please place a non-game item on top of your library as a
visual reminder. Please don't use a card or anything that might obscure
the library - use something small like a coin or a bead, just so you'll
remember to handle the delayed trigger ability."


And, if a player still manages to forget this DTA, despite your efforts
at education, then they will indeed lose the game - and probably gain a
valuable lesson.


Aber jetzt zum Schätzchen vom Mai 1998 (glaub ich), und vielleicht gehe ich noch als Nostradamus durch... :-)


Lego the Gathering
A review of the distant future of Magic
---------------------------------------
(At least, people from denmark will read this?)



Perhaps you know Lego? Its a children's toy. Kids
can use the Lego bricks to build their fantasies.
And somehow, I just can't figure out why, I thought
that Magic: the Gathering is about the same - a
game of fantasy with some elements that the player
combines to build a deck.



Lego exists since 1967 and had various expansions
since then with 'stand-alone' expansions that intro-
duced completly new bricks that have very less in
common with the standard 'duplo' brick of the late
sixties. And todays topsellers don't have the stan-
dard brick either, though you could still combine
it with the modell.



Lego has several strategies to avoid plagiatism. On
the fairs, they seek for similar products and close
their stands (Lego is copyrighted). And today, the
third generation is playing with those bricks.



What does Lego have to do with a card game? Other
than that the combination of certain game/play
'elements' makes the toy/deck I'd say that the mark-
eting of both corporations is going to be the same.



Especially, Lego does not follow the numberous ideas
they get from their customers on new 'expansions'.
Their law agency assumes that by producing such ideas,
Lego would lose its independence of rights (of third
parties) and rather like to invent those sets by itself.



And I thought that this is like the 'new cards'/'new
expansion' threads in this newsgroup and on some home-
pages. To take it to the extreme - every card proposed
will kill Magic a bit. I would suggest NOT to mail
these cards to wizards and not to claim your 'copyright'
on these. Then, this is for sure, these cards never get
printed.



But what is Magic going to be like in 30 years? All I
can say right now is completly my point of view, as
I have no timemachine to check it out (and if I had one,
I'd buy myself some displays of Beta!)



While Lego is in the buisness for 30 years, will Magic
even last so long or is it going to die in some few
years? Logically I would assume that Magic can survive
for 30 years, having your kids play it and even their
children too.

The reason I have is that the Lego system was innovative
and teachs children a certain system on how its elements
can be combined. It covers physical stability and
mechanic engineering.

Magic, on the other hand, is a game of strategy and
mathematic and its elements allow for variations. Like
chess, you have a set goal (kill the king).



Magic can only survive if WotC does the right marketing.
One step to come closer to Lego ;-) was that they got
the patent on trading card games. They could now sue
plagiats (but have not yet) like Legos lawyers do.
The right marketing would include to put out themes
like the stand-alone sets and expand them if the play-
ers love them. In this understanding, the Weatherlight
Saga is one theme and the expansions underneath it are
just like the packs you get for one Lego theme (like
Space).

I expect that if the Weatherlight saga is accepted,
WotC will put out further themes like this one. I'd
just sketch some ideas very roughly: Timetraveling,
Planetshaping, Knights Quest or even JRR Tolkiens
Rings might give ideas, but this is not my topic right
now.



Gameplay in thirty years would differ from today's
gameplay. You would still have 20 life, but the decks
would be larger. A single card would have several uses
and noone would consider putting a disenchant or
Incinerate in a deck because it's too narrow. Creature
abilities would be various and noone would know them
all. Banding would be a thing of the past, not even
be mentioned in the rulebook, and Retreating would be
very popular (though I won't give a description of
Retrating here - I want that Wizards print it, it's
really very cool).

Not even naming all expansion sets is an easy task...



The secondary market, not a great deal for Lego, would
not be different from todays, the 20th edition rares
(printed since Apr 2038) would go for around $2, while
all cards previous to 10th edition would be banned,
and few cards of the earlier editions even exist,
since so many got lost over the time. There are only
twenty known owners of an Alpha Black Lotus, much like
those that have a 1912 RR Silver Shadow are very rich.



Warum ich aber damals glaubte, die Decks wären größer? Vielleicht guck ich da nochmal in das "Deskriptive Statistik" betitelte Werk...

Labels:


[Mehr..!]

D:\Archiv\Magic

06 April 2007

Das ist der Ordner, den ich gerade in einem anderen Fenster geöffnet habe. Linux User denken sich einfach das "/cdrom" dazu.

In diesem Ordner auf einer Backup-DVD befinden sich Daten aus dem Zeitraum 1998 bis 1999. Einige Auktionslisten habe ich gefunden, damit will ich aber keinen mehr nerven, und die Ref-Liste (quasi eine Liste analog zum Bewertungs-Forum bei eBay) meiner treuen Kunden von vor zehn Jahren.

Dann ist da eine eMail-Historie mit "Telecult", bei denen ich die Displaykosten für Tempest anfragte - vermutlich hatte ich da Ärger, denn sonst hätte ich das nie in Textform abgespeichert. Dann gibt es noch Decklisten - nicht so interessant - und Kartenideen (z.B. Copy Enchantment.txt). Aber einiges, was ich darin fand ist vielleicht auch heute noch interessant, ich habe mal zwei Beispiele für die "best of" Postings aus den Newsgroups 1998 rausgegriffen...

Anagrams in Magic
The Day the Atog dies...

Anagrams in Magic

From pdragon@tiac.net Wed Jan 07 06:04:46 1998
Newsgroups: rec.games.trading-cards.magic.misc
Subject: Re: satanism
From: pdragon@tiac.net (Chuck Seggelin)
Date: Wed, 07 Jan 1998 00:04:46 -0500


In article <01bd1b35$bc6fc4a0$51074ac1@bart->, "BART"
<BartVanDeSteene@ping.be> wrote:


> Is it true 'Magic the gathering' spelled backwards reads 'Game of the devil
> and all his worshippers' or is it just Gnirehtag eth cigam'.


<JOKE>
Well of course not, but it's still EVIL!!! Didn't you know that "The nigh
tragic game" is an anagram of Magic the Gathering? Other anagrams are:


cheating right game
magnetic thigh gear
michigan egg threat (watch out, you folks in Lansing!)
heretic gaging math
eighth tragic mange
aging thatch regime


And don't forget "Wizards of the Coast":


farthest zodiac sow (what's that, there is no "sign of the pig"?)
ersatz catfish wood (I have no idea what it is, but it sounds bad)
fascist oozed wrath
crazed sawfish toot (AKA insane fish fart)
wizard chests afoot
throws zodiac feast (a dark feast!!)



How about some of the famous decks?



Fruity Pebbles putrefy bibles



Or some of the famous cards?



Atog goat (beware the cloven-footed one!)
Winter Orb brown rite (like a black rite, but not as bad)
Merfolk of the Pearl
Trident hellfire-tormented pork fat
Crimson Manticore narcotic misnomer
Wrath of God hot frog wad (eyeewww!)
Prodigal Sorceror parlor cord orgies



So beware BEWARE or you may end up facing the hot frog wad, uh, I mean
wrath of God!
</JOKE>



-- Chuck



--
--------------------------------------- http://www.tiac.net/users/pdragon
| Chuck Seggelin Keep a green tree NO SOLICITING |
| Fitchburg, MA in your heart and (*)< - ! |
| perhaps the singing //)| |
| bird will come. ///_/ PDragon@tiac.net |
--------------------------------------/-""-------------------------------



top

The Day the Atog died...


From jshuler@osf1.gmu.edu Wed Feb 11 08:58:39 1998
Newsgroups: rec.games.trading-cards.magic.misc
Subject: [Repost] The Day the Atog Died
From: jshuler@osf1.gmu.edu (John M Shuler)
Date: 11 Feb 1998 07:58:39 GMT



I don't know why, but I just got an urge to repost
this. It's from back in the day, and if you were on
the newsgrwoup in '95, you'll remember stuff like the
Free Cars thread, and this gem:



----------
The Day the Atog Died, or, Fourth Edition Lament



by John Downey



(sung to the tune of "American Pie," by Don MacLean)



Long, long time ago,
I can still remember how that Atog used to make me smile.
And I knew if it had it's chance,
I could enchant it with a Lance,
and folks would be a bit scared for a while.
But Duelist #5 had made me shiver,
with every card no more delivered.
Real bad news in my mind,
I couldn't have one more Earthbind.
I can't remember if I bawled when I read about the Living Wall,
But something touched me deep in side, the day the Atog died.



(chorus)
So, bye, bye, said the Duelist and Scrye,
To those dual lands and Juggernauts which made us all sigh,
Those WotC boys were all proclaiming on high, chanting,
"Fourth Edition cards you will buy...
Fourth Edition cards you will buy."



Do you recall the days gone by
When Revised were all you could buy
The folks at WotC told you so...
Oh, can you trade me a Shatterstorm?
It'll help the deck I want to form
And can you help me trade a Craw Wurm?
Oh, you know I want to trade with you
'Cause I saw your Scrubland and Bayou
We all went to the shows
Man, I dig Contract from Belows!
I was a sharp-eyed teenage trading hack
With a mint Rock Hydra and Kird Ape stack
But I knew I'd no longer lead the pack
The day the Atog died.



And they were saying...



So, bye, bye, said the Duelist and Scrye,
To those dual lands and Juggernauts which made us all sigh,
Those WotC boys were all proclaiming on high, chanting,
"Fourth Edition cards you will buy...
Fourth Edition cards you will buy."



Suddenly we were on our own
No Kird Apes just made us moan
No more Nettling Imps to see
They hadn't taken the Sorceress Queen
(to do that would have been really mean)
but the Fork; that just hurts you and me
And while my eyes were looking 'round
They changed Fog's card text around
New rulings began to show,
Question began to flow!
And while users read a FAQ on Mox
I sat and practiced with new docs
and we said, "Jeeze, this really sucks"
The day the Atog died.



And they were yelling...



So, bye, bye, said the Duelist and Scrye,
To those dual lands and Juggernauts which made us all sigh,
Those WotC boys were all proclaiming on high, chanting,
"Fourth Edition cards you will buy...
Fourth Edition cards you will buy."



It's gone to soon, Wheel of Fortune
Bodyguards made me start to swoon
Fifty cards gone and rising faaaaaaaaast!
Doppelganger was out the door
What's in its place? A Durkwood Boar.
With no Sol Rings in the hobby shops anymore.
At Type II's I was rudely told
The Clone I had was really old
Can't play my Jandor's Ring
Regrowth had lost it's sting!
When I tapped my land to pay the cost
The judge looked like an early frost
Do you recall that all was lost
The day the Atog died



Theyre really shouting...



So, bye, bye, said the Duelist and Scrye,
To those dual lands and Juggernauts which made us all sigh,
Those WotC boys were all proclaiming on high, chanting,
"Fourth Edition cards you will buy..
Fourth Edition cards you will buy."



For two years we had Atogs in our face
WotC decided to step up the pace
With promises not to print again
And so came the church fanatics, dull and thick,
They said the cards we're ill and sick,
'Cause "Card games are the Devil's nasty friends."
It gave WotC a nasty start
Unholy Strength has altered art,
No Hordes summoned from hell
They won't reprint that spell!
While their sales climbed high, just outta sight,
WotC just substituted Blight
Kissing up to the religious right
The day the Atog died.



Theyre just screaming...



So, bye, bye, said the Duelist and Scrye,
To those dual lands and Juggernauts which made us all sigh,
Those WotC boys were all proclaiming on high, chanting,
"Fourth Edition cards you will buy...
Fourth Edition cards you will buy."



I met a man who had the blues,
That's where I heard the awful news,
The Fourth Release made cards worth gold.
I ran down to the hobby store,
Where I'd bought a Fastbond days before,
But the man there said his Revised were all sold,
And in the streets I ran and screamed,
Cried for the decks of which I had dreamed,
And then a curse was spoken,
"WotC, what are you smoking?"
And the one card I admired most,
Demonic Tutor was a ghost,
Pulled by Wizards of the Coast,
the day the Atog died.



And they were sayin



So, bye, bye, said the Duelist and Scrye,
To those dual lands and Juggernauts which made us all sigh,
Those WotC boys were all proclaiming on high, chanting,
"Fourth Edition cards you will buy...
Fourth Edition cards you will buy."



--
John M. Shuler jshuler at gmu.edu
--------------------------------------------------------------------
>Mike Long took Pete's deck and exclaimed that he had no clue how it
>won
That's probably because Mike can't read anyone else's marked cards.
The unmarked foreign Hypnos probably threw Pete off during the
tournament.
- TRA ENVIRO
--------------------------------------------------------------------


top

Labels: ,


[Mehr..!]

Es war einmal...

02 April 2007

Magic gibt es seit circa 14 Jahren. Zeit genug, einmal zurück zu schauen.
Und es dauerte eine Zeit lang, bis das perfekte Deck gefunden war, das alle anderen Decks schlagen würde. Das war die Sage von König Arthus, und Excalibur war "The Deck". Oder so...

Dann gab es die "New Kids on the Block", eine der ersten Boy-Bands mit durchbrechendem Erfolg. Und die Magic-Spieler adapierten auch dies - nur durch ein Missverständnis wurde es eine Box-Band mit aufbrechendem Erfolg. Starter wurden aufgerissen - Sealed was born.

Schliesslich konnte eine Gruppe von Magic-Spielern sich noch immer nicht vom Fernseher wegreissen. Denn es konnte nur einen geben. Was daraus wurde, dürfte klar sein - mit Highlander konnten auch sie an den Spieltisch geholt werden.

Aber da blieben immer noch viele potentielle Spieler auf der Strecke. Darunter - auch ich.

Ich sass da mit meinem Märchenbuch, man erzählte von bösen Hexen mit verzauberten Äpfeln und "Wer hat auf meinem Stühlchen gesessen?" - Schneewittchen wenn ich mich nicht irre - und las Stunde um Stunde immer die gleichen Märchen.

Aber moment - sieben Zwerge - eine Frau?! Booster raus, wir draften...

Allerdings machte ein Zwerg gerade Überstunden in der Mine (denn er wurde im Rahmen einer betriebsbedingten Maßnahme in eine Bergbau Service AG "autsorßt", nice deutsch) und daher drafteten wir nur zu siebt.

Mein Firstpick wurde eine Spectral Force, ich dachte damit könnte man nicht viel verkehrt machen, denn der Booster war in Removal arm und an Kreaturen reichlich bestückt. Martin schob mir dann eine Temporal Isolation zu - im Booster waren auch noch vermeindlich bessere Removal in schwarz (Sudden Death dominierte hier) aber nach meinen Erfahrungen mit schwarz wollte ich diese Farbe zunächst vermeiden. Darunter litt dann der dritte Pick (Terramorphic Expanse über Dark Withering), aber einige 2-mana 2/2 Kreaturen später war ich mit meiner weissen und grünen Ausbeute schon zufrieden.
Im zweiten Booster bekam ich auf der Rückrunde nur wenig spielbares Material, ein Thrill konnte um den Tisch gehen, ebenso sammelte ich einen späten Gauntlet ein.

Wirklich schockierend war für mich der dritte Booster, der an für mich relevanten Karten folgende Auswahl zeigte: Crovax, Ascendant Hero; Sinew Sliver; Stormfront Riders; 2x Calciderm (eins davon foil). Da Crovax alle anderen Karten dominierte, fragte ich mich nur, was nach einer Runde davon noch zurückkommen sollte. Als es soweit war, befanden sich noch die Stormfront Riders in Konkurrenz mit Calciderm - da nahm ich lieber erstgenannte.

Aus dem Draft erschuf ich folgendes Deck, das zunächst zu viele spielbare Karten aufwies und auf knapp 40 Karten heruntergetrimmt werden musste. Zwischenzeitlich kam auch der Zwerg, der noch Überstunden machte, kurz vorbei, aber musste leider wieder weg. Schade.

deck

Germagic Deckstats aufrufen
9 Plains
7 Forest
1 Terramorphic Expanse
1 Might of Old Krosa
1 Thrill of the Hunt
2 Temporal Isolation
1 Knight of the Holy Nimbus
1 Ashcoat Bear
1 Spinneret Sliver
1 Strength in Numbers
2 Benalish Cavalry
1 Thallid Shell-Dweller
1 Gaea's Anthem
1 Yavimaya Dryad
1 Weatherseed Totem
1 Tivadar of Thorn
1 Aven Riftwatcher
1 Shade of Trokair
1 Flickering Spirit
1 Pallid Mycoderm
1 Castle Raptors
1 Spectral Force
1 Gauntlet of Power
1 Stormfront Riders
1 Crovax, Ascendant Hero

sideboard


...in der Reihenfolge der Spielbarkeit...
1 Mire Boa
1 Jedit Ojanen of Efrava
1 Fungal Behemoth
1 Safe Haven
1 Gustcloak Cavalier
1 Ghost Tactician
1 Vitaspore Thallid
1 Saltfield Recluse
1 Mana Tithe
1 Wistful Thinking
1 Merfolk Thaumaturgist
1 Divine Congregation
2 Shadow Sliver
1 Quilled Sliver
1 Vesuva
1 Enduring Renewal
1 Scion of the Ur-Dragon
1 Chameleon Blur
1 Bonesplitter Sliver


In der ersten Runde spielte ich gegen Torsten, der sich mit schwarz/rot das ergattern konnte, was sonst keiner wollte (Martin und ich rechts von ihm mieden diese Farben). Torsten hatte im ersten Spiel allerdings nur Kreaturen mit Toughness 1 auf dem Tisch, so dass bereits das Flanking meiner Ritter eine unblockierbare Gefahr wurde. Im zweiten Spiel zeigte er mir einen Vampir, aber da war er bereits durch viele kleine Angreifer so weit unter Druck, dass eine Temporal Isolation (auf den Vampir) ihn in lebensbedrohende Reichweite brachte. 2-0

Martin (blau/rot) spielte in der zweiten Runde gegen mich. Er hatte sich einige Sliver gedraftet, die meinen langsamen Draw im ersten Spiel rächen sollten. Er brauchte bloss ein bisschen Tempo generieren (IIRC Snapback auf Castle Raptors) und meine Attacke mit dem Vigilance Sliver stoppen.
An die beiden weiteren Spiele erinnere ich mich nicht mehr - in beiden Spielen zusammen zeigte ich ihm Crovax, Gauntlets und Gaea's Anthem, wobei Crovax alleine stand - und Martin stellte plötzlich fest, dass alle Kreaturen auf seiner Hand eine "1" hinter dem Strich hatten. 2-1

Jörg war der ungeschlagene Gegner des Abends, und ausser, dass ich ihm noch ein Spiel abnehmen konnte, verlor ich die beiden anderen Spiele gegen seinen Pentarch Paladin, beim dritten Spiel sogar noch knapp. 1-2

Damit kam es zu einem amtlichen Endergebnis von:

Tie 1 Tie 2 Tie 3 Matches
Rank No. Name Points OMW% PGW% OGW% P/W/D/B
1 5 Schoepper, Joerg 9 44,4444 85,7143 43,0556 3/3/0/0
2 4 Malden, Marcus 6 66,6667 62,5000 63,4921 3/2/0/0
3 8 Steinheuer, Martin 6 44,4444 71,4286 43,0556 3/2/0/0
4 3 Malden, Marion 6 33,3333 66,6667 33,3333 2/1/0/1
5 2 Demmler, Thomas 3 77,7778 33,3333 74,6032 3/1/0/0
6 6 Starker, Torsten 3 55,5556 33,3333 54,1667 3/1/0/0
7 7 Gocke, Jörn 3 50,0000 33,3333 52,3810 2/0/0/1

Labels:


[Mehr..!]
THIS WEBSITE IS NOT PUBLISHED OR ENDORSED BY WIZARDS OF THE COAST, INC. Images and/or card text are ©1993-2007 Wizards of the Coast, Inc. Magic: The Gathering® is a registered trademark of Wizards of the Coast, Inc.